· 

23.5.2018 Patientenforum Unioncarré: Chronische Rückenschmerzen erfolgreich behandeln - Neue Therapiemethoden, um Operationen zu vermeiden

Veranstaltungsinformation: Die Vorträge finden von 17.00 bis 18.30 Uhr (Einlass ab 16:30 Uhr) in der Cafeteria des Seniorenhaus Josefa (Comunitas) am Dortmunder Unioncarré statt. Anschrift: Heinrich-Schmitz-Platz 1, U-Bahn Haltestelle: Unionstraße

 

Zwei von drei Bundesbürgern leiden gelegentlich unter Rückenschmerzen. Glücklicherweise klingen die meisten Beschwerden nach kurzer Zeit ab. Doch in einigen Fällen entwickelt sich eine chronische Schmerzstörung. Was ist darunter zu verstehen? Einfach ausgedrückt: Wenn die Beschwerden länger als drei bis sechs Monate andauern, liegt ein chronisches Schmerzsyndrom vor. Wenn sich das „Schmerzgedächtnis“ gefestigt hat, helfen die herkömmlichen Behandlungen nicht. Gefragt sind neue Therapiekonzepte.

 

Das MVZ Dr. Kretzmann & Kollegen hat ein umfassendes Diagnostik- und Behandlungsmodell entwickelt – die Multimodale Medizin. Es handelt sich um eine abgestimmte Betreuung mit folgenden Bausteinen: Umfassende Diagnostik, Patientenschulung, Physiotherapie, Verhaltenstherapie, Entspannungsverfahren und ggf. spezielle Injektionen unter Bildwandler- oder CT-Kontrolle. In den meisten Fällen können Operationen verhindert werden. Doch welche Therapieverfahren sind im Einzelfall sinnvoll? Und wie lassen sich Operationen vermeiden?

 

In drei Vorträgen werden diese Fragen ausführlich beantwortet. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und spezielle Probleme zu erörtern.

  1. In welchen Fällen ist eine Operation sinnvoll? (Priv. Doz. Dr. Dr. Jorge Terzis)
  2. CT-gesteuerte Injektionen und minimalinvasive Eingriffe. (Dr. Guntmar Demmer)
  3. Wie hilft die Multimodale Medizin? (Dr. Willi Kretzmann)

Priv. Doz. Dr. Dr. Jorge Terzis

Dr. Willi Kretzmann

Dr. Guntmar Demmer